Dr. Andreas Lampert
  • 1

Das Angebot der systemischen Prozessbegleitung richtet sich an Menschen in besonders schwierigen Lebenssituationen, die sich als "Übergang" äußern. Dabei kann es sich um das Bewältigen von Schicksalsschlägen, wie der Verlust eines nahestehenden Menschen, eine eigene Erkrankung, das Leben mit Unfallfolgen, um eine Trennungssituation oder andere belastende Lebensumstände handeln. Diesen kritischen Lebenssituationen ist gemeinsam, dass mit einem schockähnlichen Zustand, Gefühlen der Niedergeschlagenheit, depressiven Verstimmungen oder Störungen des Selbstwertgefühls verbunden sein können.

Die systemische Prozessbegleitung soll Sie durch diese Krise begleiten und in dieser akuten Situation unterstützen, das Erlebte zu verarbeiten.


Personen in akuten Krisensituationen erhalten bevorzugt Termine!

 

Neuigkeiten

Die aktuelle Zeit mit Abstands- oder auch Reisebeschränkungen, flexible Arbeitszeiten und vielfältige Aufgaben im Privatleben fördern die Verlegung von sozialer Unterstützung in den virtuellen Raum. So werden Beratungsleistungen beispielsweise immer häufiger online erbracht. In einer Studie wollen Dr. Anna Kasten und ich hinter die Onlineberatungskulissen blicken und etwas näher beleuchten, was es mit diesem Format auf sich hat, wem es mehr oder weniger hilft, wofür es taugt, welche Erwartungen und Wünsche herangetragen werden.

Vielleicht wurden Sie selbst schon einmal online beraten, sind Berater*in oder einfach am Thema interessiert, dann sind Sie zur Teilnahme herzlich eingeladen.

zum Fragebogen


Publikationen (Auswahl):

Buchcover

Mehr erfahren ...